Die Freuden einer pflegenden Angehörigen.

Oder: Der ewige Kampf mit den Medikamenten, ein Drama in drei Akten. Prolog: Die heilige Krankenkassenkarte. Vor einigen Monaten. Ich: „Mama, der Pflegedienst kann für uns komplett die Medikamentenversorgung übernehmen. Das heißt: Wenn die Medikamente zur Neige gehen, dann rufen die beim Arzt an, bestellen ein neues Rezept, holen das Rezept ab, gehen in die Apotheke, besorgen die Medikamente und bringen sie zu Dir. Klingt … Die Freuden einer pflegenden Angehörigen. weiterlesen